Frankfurter Buchmesse und Mainzer Mediencamp

Der Fachbereichsleiter Journalismus und Kommunikation der HMKW Köln Prof. Dr. Hektor Haarkötter nahm am vergangenen Wochenende an zwei wichtigen Terminen im Rhein-Main-Gebiet als Referent teil: der Frankfurter Buchmesse und dem Mainzer Mediencamp.

Prof. Dr. Hektor Haarkötter leitet an der HMKW Köln den Fachbereich Journalismus und Kommunikation.

Prof. Dr. Hektor Haarkötter leitet an der HMKW Köln den Fachbereich Journalismus und Kommunikation.

Die Frankfurter Buchmesse ist mit Ausstellern aus rund 100 Ländern die größte ihrer Art in Deutschland. In diesem Jahr waren mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsidenten Emmanuel Macron hochkarätige Gäste auch aus der Politik vor Ort. Am „Hot Spot Professional & Scientific Journalism“ hielt Prof. Dr. Hektor Haarkötter(HMKW Köln) den Vortrag „Suchen kann jeder, finden nicht“ und stellte sein Buch „Google & mehr: Onlinerecherche“ vor. Anschließend ging es für den Leiter des Fachbereichs Journalismus und Kommunikation auf die andere Rheinseite nach Mainz. Im dortigen SWR-Studio veranstaltete der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) das Mainzer Mediencamp. Prof. Haarkötter stellte dort zunächst die Ergebnisse seiner YouTube-Studie vor, die er zusammen mit Studierenden des B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation erstellt hatte. Darin wurde nach dem journalistischen Gehalt von YouTube-Videos gefragt. Anschließend gab der Vorsitzende der Initiative Nachrichtenaufklärung e.V. (INA) im Rahmen eines weiteren Workshops einen Einblick in Multimedia-Journalismus und neue Darstellungsformen im Netz.

Bitte teilen!Email this to someoneTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *