Studierende beim politischen Kabarett

Bei einem Ausflug ins politische Kabarett lernten Journalismus-Studierende der HMKW Köln das Genre sowie die kleinen Gemeinsamkeiten und großen Unterschiede zur journalistischen Tätigkeit kennen.

Der Kurs JU 15 zu Gast bei der Sendungsaufzeichnung von "Mann, Sieber!"

Der Kurs JU 15 zu Gast bei der Sendungsaufzeichnung von „Mann, Sieber!“

Recherchieren, informieren, kommentieren: Das machen nicht nur Journalistinnen und Journalisten, sondern auch die Frauen und Männer im politischen Kabarett, die vor ihrem Publikum aktuelle politische Entscheidungen, Prozesse oder Persönlichkeiten durch den Kakao ziehen. Dabei geht es jedoch nicht um reine Informationsvermittlung, sondern satirische Überspitzung im Sinne der Unterhaltung. Um Schnittmengen und Unterschiede der journalistischen und kabarettistischen Herangehensweisen aufzuzeigen, nahm Dozentin Edith Dietrich die Studierenden des B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation im Modul „Praxis Journalismus“ mit auf eine Exkursion der besonderen Art: Sie besuchten die Produktion einer Folge von „Mann, Sieber!“ und wechselten dort aus der ersten Reihe heraus auch ein paar Worte mit dem Gastgeber. Gemeinsam mit Tobias Mann nimmt Christoph Sieber allmonatlich das nationale und internationale politische Geschehen aufs Korn. Die Sendung, die die Studierenden zusammen mit Dozentin Edith Dietrich besuchten, ist hier abrufbar: https://www.zdf.de/comedy/mann-sieber/mann-sieber-vom-28-november-2017-100.html

 
Bitte teilen!Email this to someoneTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *