Recherche-Workshop mit Deutschlandfunk-Redakteuren

DLFworkshop02Recherchieren müssen nicht nur Studierende lernen, auch die Profis haben manchmal Fortbildungsbedarf: In den Semesterferien war die komplette Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks (DLF) zu Gast an der HMKW, um von Prof. Dr. Hektor Haarkötter, Fachbereichsleiter Journalismus & Kommunikation an der HMKW Köln, die neuesten Trends im Bereich digitaler und Social Media-Recherchen zu erfahren.

Mit dabei waren unter anderem der Leiter der Abteilung Zentrale Nachrichten im DLF, Dr. Marco Bertolaso, sowie die beiden Nachrichtenredakteurinnen Dr. Tanja Köhler, selbst Dozentin an der HMKW Köln, und Rita Vock, Vorstandsmitglied bei der Initiative Nachrichtenaufklärung e.V. (INA).

Dass Google auch über erweiterte Suchoptionen oder eine Bildersuche verfügt, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Aber was sind Operatoren und was bedeutet semantische Suche? Welche Google-Alternativen und Special-Interest-Suchmaschinen gibt es? Und wie finde ich Netzwerk-übergreifende Social-Media-Ergebnisse zu bestimmten Themen und Namen?

Das Wissen um effiziente Recherchemethoden im World Wide Web ist für professionelle Journalistinnen und Journalisten heute unerlässlich. Prof. Haarkötter thematisiert die besten Methoden in einer erstmalig auf der internationalen DGPuK-Fachtagung „Re-Inventing Journalism“ gehaltenen Präsentation. Für das Recherche-Seminar an der HMKW Köln hat er diese komplett überarbeitet und ins Deutsche übersetzt. Auf der Lernplattform von Prezi ist die Präsentation hier abrufbar.

Neuigkeiten und Wissenswertes rund um das Thema Recherche gibt es auch auf Prof. Haarkötters Website www.kunstderrecherche.de.

Bitte teilen!Email this to someoneTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *