Newcomer Galeristen ART COLOGNE 2017

Newcomer Galerien auf der ART COLOGNE 2017

Bereits zum 51. Mal startete heute die etablierte Kunstmesse ART COLOGNE in Köln. Das Datum des ältesten Kunstevents der Welt, steht für viele Galeristen und Kunstliebhaber bereits seit dem Ende der 50. Jubiläumsausgabe im vergangenen Jahr fest mit im Terminkalender. Auch in diesem Jahr befinden sich in den Messehallen 11.1, 11.2 und 11.3  rund 200 individuell angefertigte Galerien, die Besucher nicht selten durch beeindruckende Kunstwerke von über 2000 Künstlern ins Staunen bringen.

Besonders erfreulich für die Veranstalter der ART COLOGNE ist der diesjährige Zuwachs von stolzen 37 Neuzugängen. Als weiteres Highlight gilt das Förderprogramm „New Positions“, das 20 jungen Künstlern ermöglicht, ihre Werke auf einer 25m² großen Sonderfläche direkt neben den Ständen ihrer Galerien zu präsentieren.

Wir möchten Sie gar nicht länger auf die Folter spannen und haben uns selbst einmal auf den Weg gemacht, um weitere Newcomer-Galerien genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die Neuzugänge

Kunst im Postkartenformat

Art Cologne Galerie Bild zwei
Kunst.Post.Karte, Galerie Thole Rotermund Kunsthandel (Hamburg)

Zur Thole Rotermund Kunsthandel, Hamburg

Dabei sind wir zunächst auf die hochkarätigen Postkarten aus der Zeit des Expressionismus und der klassischen Moderne, die in der Galerie von Thole Rotermund Kunsthandel (Hamburg) ausgestellt werden, gestoßen. Die einzigartige Präsentation der Künstlerpostkarten symbolisiert, dass die größte Kunst im kleinen Format steckt. Dies können wir nur bestätigen, da jede einzelne Postkarte ihre ganz eigene Geschichte widerspiegelt. „Postkarten werden in der heutigen Zeit immer mehr durch Social Media Anbieter wie WhatsApp ersetzt, dabei sind sie das Basic, mit der Künstler begannen ihre Geschichten zu erzählen“, erläutert uns Galerist Harald Fiebrig. Wir fassen zusammen: Die schicken Postkarten passen zum Messemotto 2017: Zurück zum Basic mit Konzentration auf das Wesentliche und Fokus auf die Zukunft, wie die Faust aufs Auge. Schauen Sie doch selbst einmal in Halle 11.1 am Stand B001 vorbei.

Moderne bei Choi & Lager

Weiter geht unser kleiner Rundgang zur modernen Galerie von Choi & Lager (Köln). Besonders hier merkt man, dass die Internationalität in der Kunstbranche eine bedeutende Rolle spielt. Großformatige Bilder des britischen Newcomers Dale Lewis spiegeln eine ganz eigene Bildsprache wieder. Dale Lewis kombiniert in seinen Werken persönliche Begegnungen, die Sicht aus dem akuten Auge des Künstlers und die alltäglichen menschlichen Dramen. Lassen Sie sich selbst in Halle 11.3 am Stand B27 von den mittelalterlichen sowie den Renaissance-Malereien des jungen Briten beeindrucken.

choi und lager art cologne
Gemälde des britischen Newcomer Dale Lewis, Galerie Choi & Lager (Köln)

Zu Choi und Lager, Köln

Menschliche Wahrnehmung in der Fotografie

Nur wenige Meter entfernt am Stand B25 befindet sich die Galerie von Alexander Levy (Berlin), die sich auf die Fotokünstler Sinta Werner und Colin Snapp konzentriert. Die beiden Berliner Künstler spiegeln durch ihre Fotografien die menschliche Wahrnehmung der umliegenden Umgebung wieder.

Sinta Werner
Galerie Alexander Levy (Berlin), Bild: Der Cmyk – Farbraum, 2015 von art@meindlschule, München

Zu Alexander Levy

Wir hoffen Sie sind genau wie wir auf den Geschmack  gekommen und machen sich  selbst auf den Weg zur ART COLOGNE, um die vielseitigen Werke der alten und neuen Galerien zu bewundern.

(von Josefin Richter)