Leben, Sport, Kultur in Köln: Studierende produzieren Videosendung mit lokalen Themen

Mit „PlanTV“ haben Kölner HMKW-Studierende im Modul „TV-Journalismus“ eine eigene Fernsehsendung mit lokalen Themen produziert.

Nicht nur die Dreharbeiten für eine Sendung kosten viel Zeit, sondern auch die Postproduktion, in der Vieles nachbearbeitet werden muss.

Nicht nur die Dreharbeiten für eine Sendung kosten viel Zeit, sondern auch die Postproduktion, in der Vieles nachbearbeitet werden muss.

Nicole Klaskis Geschäft „The Good Food“ in Köln-Ehrenfeld hat in den vergangenen Monaten überregional Schlagzeilen gemacht: Über ihr Konzept gegen Lebensmittelverschwendung berichteten unter anderem schon bento, Jetzt, welt.de oder das ZDF. Für das Semesterprojekt „PlanTV“ wurde sie nun von Studierenden des B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation der HMKW Köln befragt. Der entstandene Beitrag ist einer von fünf, die in der viertelstündigen Sendung unterhaltsam über lokale Themen informieren. Weitere Themen sind die in Köln immer noch viel diskutierte Situation am Brüsseler Platz, das Fashion-Event LeBloc im Belgischen Viertel, Kölner Football bei den Cologne Falcons sowie Tanzsport beim Dance Sport Team Cologne.

Hier gibt es die komplette Sendung: youtu.be/ApQd4qZJsXQ

Von Themenfindung über Recherche, Dreh, Schnitt und Vertonung wurde die Sendung komplett von den Studierenden auf die Beine gestellt. Alina Liertz und Konstantin Schmitt gaben vor dem Greenscreen des HMKW-eigenen TV-Studios das Moderatorenduo. Die Produktion ist im Rahmen des Moduls „TV-Journalismus“ unter Leitung von Prof. Dr. Bettina Lendzian und Dozent Hans Hausmann sowie mit Unterstützung des Dozenten Heinz Hoppe entstanden.

Bitte teilen!Email this to someoneTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Facebook

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *